Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengeräte - Wintergarten gebraucht kaufen

Wintergarten gebraucht kaufen





Duftende Blumen, eine immergrüne Natur, ein behaglicher Ort, um entspannt eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken - es fehlt nur noch das Gezwitscher tropischer Vögel: Für all diese angenehmen Eindrücke steht der Wintergarten im eigenen Heim und all dies sind Gründe, warum sich Wintergärten wachsender Beliebtheit erfreuen. Denn dort ist immer Sommer, auch im tiefsten Winter, sie sind ein Quell der Ruhe und der Freude und das persönliche grüne Paradies kann zudem ganz nach individuellen Vorlieben gestaltet werden. Neuere Entwicklungen machen es außerdem möglich, dass das individuelle Pflanzenparadies auch gebraucht erstanden werden kann - zu günstigeren Preisen, versteht sich. Denn auch gute Wintergärten sind durchaus erschwinglich.

Der Trend zu gebrauchten Wintergärten

Selbstverständlich ist ein gebrauchter Wintergarten wesentlich günstiger als ein neuer. Für all diejenigen, die für ihre Wohlfühloase nicht allzu viel Geld ausgeben wollen oder können, gibt es gute Nachrichten: Wintergärten sind mittlerweile überwiegend als Bausätze erhältlich und daher häufig auch gebraucht zu kaufen. Dabei gibt es allerdings einiges zu beachten. Die Einhaltung der folgenden Checkliste schützt vor einem bösen Erwachen nach dem Kauf und sollte daher sorgfältig durchgegangen werden.

Gebrauchte Wintergärten - die Checkliste

Beim Kauf eines gebrauchten Wintergartens ist zunächst unbedingt darauf zu achten, dass Qualitätsware erstanden wird. Denn diese zeigt auch nach vielen Jahren kaum Gebrauchserscheinungen auf, garantiert eine lange Freude an der grünen Insel und ist allemal ihr Geld wert.

Ferner sollte darauf bestanden werden, dass Baupläne mitgeliefert werden. Da es insbesondere bei privaten Verkäufern außerdem fraglich ist, ob nach dem Kauf noch Reklamationen angebracht werden können, ist es wichtig, den Wintergarten im Vorfeld sehr sorgfältig anzuschauen und mögliche Schwachstellen aufzuspüren. Dies ist günstiger, als langwierige Prozesse mit ungewissem Ausgang zu führen. An Ort und Stelle kann dann mit dem Verkäufer über Preisnachlässe oder Ausbesserungen verhandelt werden. Am besten der Wintergarten wird nicht alleine begutachtet, denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei.

Wenn möglich, sollte der Käufer beim Abbau auch dabei sein. Auf diese Weise können die Funktionsweise des Wintergartens verinnerlicht und auch bislang verborgene Schäden aufgedeckt werden. Sind die Verbindungsstellen dicht? Die Leisten komplett?

Preislich gesehen gibt es bei Verhandlungen eine grobe Richtlinie: Ein gebrauchter Wintergarten in gutem Zustand sollte üblicherweise nicht mehr als die Hälfte eines neuen kosten. Eventuell lohnt es sich aber, weitere Preisnachlässe zu fordern, falls das Kaufobjekt beispielsweise entscheidende Mängel aufweist. Es versteht sich zudem von selbst, dass sämtliche Vereinbarungen schriftlich in Form eines Vertrags festgehalten werden sollten.

Wenn alles stimmt, dann kann der neue gebrauchte Wintergarten genossen werden und der immergrüne Sommer einziehen!


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Gartengeräte gebraucht kaufen
Rasenwalze



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap