Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengestaltung - Dachgarten

Dachgarten





Ein Dachgarten bietet ganz besondere Möglichkeiten hinsichtlich der Gestaltung, denn in keinem anderen Garten ist man unbeobachteter und kann somit seiner gestalterischen Phantasie freien Lauf lassen. Trotz dieser Freiheiten muss ein Dach zudem auch bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit sich dieser erst für eine Gartenumgestaltung eignet. Besonders muss in diesem Hinblick auf die Belastungsfähigkeit geachtet werden.

Erst wenn der Statiker grünes Licht gibt, kann man anfangen, die Pläne zur Gestaltung des Dachgartens zu konkretisieren. Die Bestätigung des Statikers ist sehr wichtig, denn ein Dachgarten ist mit einem nicht zu unterschätzenden Mehrgewicht verbunden.

Die meisten Dachgärten werden so aufgebaut, dass die Mitte des Daches frei bleibt und in den Ecken kleine Hochbeete angelegt werden. eine optische Augenweide ist generell Rasen auf dem Dach. Hierfür eignet sich Kunstrasen. Der Vorteil an dem Kunstrasen ist vor allem das leichte Gewicht, welches in keinem Vergleich zu so manchen schweren Bodenplatten steht.

In höheren Lagen hat man bekanntlich mit dem Wind zu kämpfen. Dies verhält sich auch auf dem Dachgarten nicht anders. Aus diesem Grund sollten Sie für einen geschickten Windschutz sorgen. Am besten ist hierbei ein natürlicher Windschutz, welcher erst gar nicht den Eindruck erweckt, dass dieser für diesen Zweck geschaffen wurde. Besonders empfehlenswert ist deshalb ein Efeuspalier.

Bei der Bepflanzung muss vor allem auf eines geachtet werden: die Witterungsbeständigkeit. Am Besten ist es deshalb, wenn Sie sich bei den Pflanzen stets für kälteresistente Arten entscheiden. Sollten Sie doch etwas empfindlichere Pflanzen auf den Dachgarten stellen, suchen sie dafür einen geeigneten, möglichst geschützten Standort aus.

Um die Belastung des Daches so niedrig wie möglich zu halten, sollten Sie bei allem was Sie auf das Dach stellen auf Leichtigkeit achten. Somit ist Kunstrasen geeigneter als schwere Bodenplatten. Stühle aus Plastik sind hingegen besser als die gleichen Modelle aus Holz. Ebenso lässt sich auch bei den Pflanzen selbst viel Gewicht sparen, indem Sie Pflanzentöpfe aus Plastik wählen, anstatt welche aus Ton.

Ein weiteres Problem kann die Bewässerung des Dachgartens mit sich bringen. Der manuelle Transport eines Eimers Wasser ist sicherlich keine gute Lösung auf Dauer. Ebenso ist es ziemlich schwierig einen Wasserschlauch bis auf das Dach zu verlegen. Viele Besitzer eines Dachgartens entscheiden sich deshalb für eine automatische Bewässerungsanlage.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Garten Bodenbeläge
Kiesbeet
Gartenmauern
Begrenzungszäune



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap