Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Schädlinge - Sternrußtau

Sternrußtau





Beim Sternrußtau handelt es sich um eine Pilzerkrankung,welche nur Rosen betrifft. Betroffene Pflanzen zeigen braune bis schwarze Flecken direkt auf den Blättern auf. Nach dem Auftreten dieser Flecken fangen die Blätter an zu vergilben, bis diese schlussendlich abfallen. Der Sternrußtau tritt besonders häufig bei Buschrosen auf.

Ab dem Monat Mai bis in den späten Sommer hinein tritt der Sternrußtau hauptsächlich auf. Der Pilz entwickelt sich besonders schnell, wenn es viel regnet, und das Wetter allgemein eher kühl ist. Wie viele andere Pilzarten auch, ernährt sich auch der Sternrußtau von den Pflanzensäften. Da sich auf der Blattunterseite die meiste Feuchtigkeit sammelt, entwickelt sich der Pilz dort auch als erstes.

Um erst gar keine Bekanntschaft mit dem Sternrußtau zu machen, sollten Sie für die Pflanzen einen sonnigen Standort wählen. Zudem sollten Sie genug Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen lassen. Um einen bereits vorhandenen Sternrußtau zu bekämpfen, sollten Sie alle durch den Pilz betroffenen und abgefallenen Blätter umgehend vernichten.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Schrotschusskrankheit
Spinnmilben
Thripse Fransenflügler
Trauermücken / Moosfliegen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap